Zahnarztangst / Ihre Zahnärzte für Angstpatienten

Wege aus der Zahnarztangst

Die Vorstellung eines Zahnarztbesuches sowie der Gedanke an die Terminvereinbarung lösen in Ihnen ein Gefühl des Unwohlseins aus? Sie behandeln Ihre Zahnschmerzen lieber selbst mit Hilfe von stärksten Schmerzmitteln?

Damit sind Betroffene nicht alleine. Viele Menschen leiden an Zahnarztangst und entwickeln im Laufe der Jahre eine regelrechte Zahnarztphobie. Prinzipiell ist den meisten Betroffenen bewusst, dass regelmäßige Zahnarztbesuche notwendig sind, um die Zahngesundheit zu erhalten. Die Angst vor dem Zahnarztbesuch überwiegt jedoch und hindert die Betroffenen an der Terminvereinbarung. Problematisch wird dies vor allem, wenn Zahnschmerzen auftreten. Diese vergehen im Regelfall nicht von selbst. Das Fatale an der Zahnarztangst: Je seltener Patienten zum Zahnarzt gehen, umso größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass Zähne, besonders die bereits schmerzenden, schwer in Mitleidenschaft gezogen werden. Aus einem anfänglich kleinen Defekt am Zahn kann eine ernsthafte Zahnerkrankung werden, welche bis zum Verlust des Zahnes führen kann.

Trotzdem ist die Angst vor dem Zahnarzt kein Schicksal, welches einfach akzeptiert werden muss. In unserem Zahnarztzentrum in Düsseldorf, werden die Ängste und Bedenken ernst genommen. Verständnis und Einfühlungsvermögen sind für unser Team selbstverständlich. Abhängig vom konkreten Anliegen können wir eine schmerzfreie Behandlung, beispielsweise im Dämmerschlaf, ermöglichen. Grundsätzlich ist es für Angstpatienten von großer Bedeutung, von einem kompetenten Zahnarzt durch alle Untersuchungs-und Behandlungsschritte begleitet zu werden. Dr. Hubertus Klaus und sein Kompetenzteam möchten dabei helfen, Angstpatienten ein strahlendes Lächeln schenken.

Kontaktieren Sie uns, unsere Zahnärzte sind gerne für Sie da!

Wie äußert sich Zahnarztangst?

Die Symptome sind vielfältig. Betroffene stellen oft fest, dass sie bereits begonnen haben, die Terminvereinbarung immer wieder hinausschieben, vereinbarte Termine beim Zahnarzt kurz vorher wieder absagen oder die Praxis im letzten Moment unter einem Vorwand wieder verlassen.
Selten liegen hierfür rationale Gründe vor. Vielmehr ist es besonders bei schmerzfreien Betroffenen so, dass sie das Gefühl keine Zahnprobleme zu haben, als Vorwand nutzen, um dem Zahnarztbesuch zu entgehen.

Eine Zahnarztphobie kann sich jedoch auch durch körperliche Symptome zeigen. Der Puls rast, das Herz schlägt schneller und ein Gefühl von Anspannung überkommt die Patienten. Oftmals fühlen sie sich schwindelig, ihnen bricht der Schweiß aus. Alle diese Symptome sind echt, nicht eingebildet. Der Körper reagiert auf die näher kommende Angstsituation.

Wie stark die jeweiligen Symptome ausgeprägt sind, ist bei jedem Angstpatienten unterschiedlich. Generell aber tritt ein mehr oder weniger starkes Gefühl der Schuld und Scham auf. Dabei trifft den Patienten dabei keine Schuld. Zahnarztangst kann viele Ursachen haben.

Ursachen der Zahnarztangst

Manchmal liegen die Ursachen bereits in der Kindheit. So zum Beispiel durch einen wenig einfühlsamen Zahnarzt. Für Kinder ist ein solches Verhalten fatal, sie nehmen das Gefühl der Unsicherheit mit bis ins Erwachsensein. Wenn bei zahnmedizinischen Eingriffen zu wenig auf die Wirksamkeit der Betäubungsspritze geachtet wurde oder wenn nach der Behandlung die Schmerzen immer noch sehr stark sind, bauen Patienten meist von selbst eine innere Abwehrhaltung auf.

Aber auch ohne gravierende Schmerzerlebnisse kann Zahnarztangst entstehen. Viele Menschen fühlen sich hilflos und ausgeliefert, sobald sie auf dem Behandlungsstuhl Platz nehmen. In der Praxis riecht es "medizinisch", manchmal sind die Geräusche des Bohrers aus dem Nebenzimmer zu hören und in Sichtweite befinden sich die zahnmedizinischen Instrumente.

Folgen der Zahnarztangst

Welche Folgen kann das Meiden des Zahnarztes haben? Es ist verständlich und nachvollziehbar, dass Menschen Situationen vermeiden, die Angst machen. Das mag bei bestimmten Gefahrensituationen der richtige Weg sein, ob sie nun echt sind oder auf früheren Erlebnissen basieren. Beim Zahnarzt sieht die Sache leider anders aus. Der regelmäßige Besuch beim Zahnarzt ist für die Zahngesundheit essentiell. Bei vielen Betroffenen entwickelt es sich meist wie folgt: Je weniger Zahnarztbesuche, umso schlechter der Zustand der Zähne. Schlechte Zähne sind darüber hinaus nicht nur Ursache für Schmerzen und ästhetisch störend, sondern haben auch Einfluss auf andere Körperfunktionen. Die darunter leidende Ästhetik des Gebisses führt bei vielen Betroffenen außerdem zu sozialem Rückzug. Der Leidensdruck wird dadurch noch zusätzlich erhöht.

Ihre Vorteile

  • jahrelange Erfahrung in Behandlung von Angstpatienten
  • fachliche & menschliche Kompetenz auf höchstem Niveau
  • Spezialisten für Implantologie, Ästhetik und Parodontologie
  • schmerzfreie Behandlungen dank verschiedener Sedierungsmöglichkeiten

Video zur Zahnarztangst

Zahnarztangst, ZZD Düsseldorf, Dr. Klaus

Welche Lösungen und Hilfen gibt es?

Langfristig und nachhaltig helfen kann ausschließlich ein Zahnarzt mit Erfahrung bei der Behandlung von Angstpatienten. Ein Arzt, der die Ängste kennt und auf sie eingeht.

Wichtig ist außerdem eine schmerzfreie Behandlung und eine entspannte Atmosphäre in der Praxis. Das Zahnzentrum in Düsseldorf ist auf die Behandlung von Angstpatienten spezialisiert. Hier treffen Patienten auf ein Zahnarzt- und Praxisteam, das Ihnen eine schmerzfreie Behandlung garantiert. Die Behandlung der Zähne kann unter Sedierung (also im Dämmerschlaf) statt finden.

Herr Dr. Hubertus Klaus und sein Team begleiten Sie im Zahnzentrum in Düsseldorf aus der Zahnarztangst. Alle Zahnärzte haben jahrelange Erfahrung mit der Behandlung von Angstpatienten und verfolgen das Ziel einer schmerzfreien Behandlung in allen Bereichen. Damit verringert sich die Angst vor dem Zahnarzt zusehends.

Das Zahnzentrum versteht sich als Kompetenzzentrum für Zahnheilkunde. Mit der Spezialisierung auf Angstpatienten deckt die Praxis einen wichtigen Bereich in der Zahnheilkunde ab. Herr Dr. Klaus ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um eine ausgeprägte Zahnarztphobie geht. Er verfügt über ausgezeichnete Erfahrungen in der Implantologie, Ästhetik und Parodontologie.

Die kompetenten Zahnärzte im Zahnzentrum sind mit den Ängsten von Angstpatienten vertraut und bieten eine schmerzfreie Behandlung.

Es lohnt sich!

Die Zahnarztangst zu besiegen ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem schönen und strahlenden Lächeln. Kleine Schritte - von der ersten Kontaktaufnahme über die Terminvereinbarung bis zum ersten Praxisbesuch im Zahnzentrum - führen Betroffene sicher auf dem Weg in ein angstfreies Leben mit neu gewonnener Lebensqualität und sichtlich mehr Lebensfreude!

FAQ

Häufig gestellte Fragen zur Zahnarztangst

Eine Zahnarztangst resultiert oft aus schlechten beziehungsweise schmerzhaften Erfahrungen beim Zahnarzt in der Vergangenheit. Auch negative Erfahrungsberichte von Familienangehörigen, Freunden oder Bekannten können die Ursache sein. Ebenso spielt die Angst vor einem Kontrollverlust meist eine große Rolle. Viele Patienten fühlen sich nicht ausreichend beraten und wissen nicht genau, was bei einer zahnmedizinischen Behandlung auf sie zukommt. Ergänzt wird diese Panik in der Regel noch mit einer Angst vor möglichen Schmerzen. Dies führt dazu, dass viele Menschen den Gang zum Zahnarzt möglichst meiden und vorliegende Erkrankungen sich fortschreitend verschlimmern.

Bei einer Zahnarztangst treten oft psychische als auch körperliche Beschwerden bei einem bevorstehenden Zahnarzttermin auf. Es kann zu Unwohlsein, Nervosität, Übelkeit, Erbrechen, Herzrasen, Ohnmacht oder Kreislaufproblemen kommen.

In einem persönlichen Gespräch sprechen wir gemeinsam mit Ihnen über Ihre Ängste und Anliegen und möchten Sie besser kennenlernen. Beim nächsten Behandlungstermin folgt eine Untersuchung Ihrer vorliegenden Mund- und Zahnsituation ohne jegliche Instrumente. Im Anschluss besprechen wir mit Ihnen in aller Ruhe die möglichen Behandlungsmethoden und stellen einen Therapieplan auf. In unserem Zahnzentrum in Düsseldorf bieten wir verschiedene Sedierungsmöglichkeiten an, zwischen denen Sie wählen können. Selbstverständlich beraten wir Sie zuvor, welche Methode sich am besten für Sie eignen würde. Auf Wunsch können Sie dann schließlich den finalen Behandlungstermin mit uns vereinbaren.

Die am häufigsten angewendete Sedierung ist die Lokalanästhesie, die Schmerzen während einer Behandlung verhindert. Die Lokalanästhesie lässt sich mit anderen Sedierungsmöglichkeiten, wie beispielsweise dem Dämmerschlaf, kombinieren. In unserem Zahnzentrum in Düsseldorf bieten wir für unsere Angstpatienten auch die Behandlung in Vollnarkose an. Hierbei bekommen Sie nicht von der Behandlung mit, da Sie den kompletten Eingriff “verschlafen”.

Uns liegt es besonders am Herzen, dass wir Ihre Zahnarztangst dauerhaft therapieren, sodass Sie in Zukunft entspannt zu einem bevorstehenden Termin kommen können. Um Sie und Ihre Anliegen genau kennenzulernen, nehmen wir uns besonders viel Zeit. Als Grundstein einer erfolgreichen Therapie der Zahnarztangst möchten wir zunächst eine Vertrauensbasis schaffen. Wird diese durch positive Erfahrungen bei Behandlungen ergänzt, bemerken Sie, wie Sie von Besuch zu Besuch in unserem Zahnzentrum in Düsseldorf immer entspannter werden. Unseren Erfahrungen gemäß können wir daher sagen, dass eine dauerhafte Therapie Ihrer Zahnarztangst möglich ist.

Grundsätzlich bieten wir diese Möglichkeit in unserem Zahnzentrum in Düsseldorf an, sofern die vorgesehenen Behandlungen miteinander kombinierbar sind. Dies besprechen wir gerne gemeinsam mit Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch.